Das Grüne Wahlprogramm

Landshut 2020

Wir wollen gemeinsam mit Ihnen, den Landshuter Bürgerinnen und Bürgern, die städtebaulichen Herausforderungen der Zukunft meistern. Dabei soll nicht nur die einmalig schöne, historische Innenstadt bewahrt werden, wir wollen auch die Identitäten der einzelnen Viertel weiterentwickeln. Lieblingsorte werden in allen Stadtteilen an öffentlichen Plätzen entstehen und Orte der Begegnung und des sozialen Miteinanders sein.

Grüne Stadtplanung denkt nicht nur ökologisch sondern auch sozial:. Wir wollen Stadtplanung transparent machen und die Bürgerinnen und Bürger in alle Prozesse mitein beziehen. Landshut soll zu einer Stadt der kurzen Wege gemacht werden, in der es sich gut wohnen, arbeiten und leben lässt.

Konkret werden wir uns vor allem um den Stadtpark und die Isar kümmern: Wir wollen den Stadtpark zum Erlebnis- und Erholungsort für Jung und Alt machen. Die Isar werden wir durch neue und verbesserte Zugänge im Einklang mit der Natur erlebbar machen und Landshut somit zu einer echten Stadt am Fluss entwickeln.

Für uns GRÜNE hat Klimaschutz oberste Priorität. Deshalb wollen wir Landshut zu einer klimaneutralen Stadt machen und alle politischen Entscheidungen unter einen Klimavorbehalt stellen. Wir setzen ein Klimaforum ein, in dem Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Gesellschaft und Wirtschaft wirkungsvolle Strategien für Klimaschutz und Klimaanpassung erarbeiten.

Wir werden 75.000 Bäume in Landshut pflanzen und den ökologischen Umbau unserer Wälder vorantreiben. Ein kommunales Energiemanagement soll dafür sorgen, dass Landshuts Strom zu 100% aus erneuerbaren Energien kommt. Mit einem ausgedehnten Netzwerk aus Grünflächen wollen für ein gutes Stadtklima sorgen.

Wir GRÜNE setzen uns für unsere Umwelt, die Erhaltung der Artenvielfalt und die Bewahrung der natürlichen Schönheit unserer Landschaft ein. Dafür müssen wir den Flächenverbrauch deutlich verringern, Landschaftsschutzgebiete ausweisen und den Schutz unserer Gewässer vorantrieben. Um die Artenvielfalt in unseren Naturräumen zu erhalten wollen wir die Auwälder an der Isar als Lebensraum für Insekten erhalten und Landshut zur pestizidfreien Kommune machen. Mit einem nachhaltigen Flächenmanagement sorgen wird dafür, dass Grünflächen erhalten und bereits versiegelte Flächen effizienter genutzt werden.

Mit einer kommunalen Strategie zur Plastikvermeidung wollen
wir die Recyclingquote erhöhen und den anfallenden Müll eindämmen.
Die Stadt Landshut kann hier selbst mit gutem Beispiel vorangehen und verpackungsarm einkaufen sowie auf eine nachhaltige
Auftragsvergabe achten. Bei der Versorgung von Kindergärten. Schulen und öffentlichen Einrichtungen setzen wir auf regionale Bio-Lebensmittel.

Wir GRÜNE wollen mehr Mobilität und weniger Verkehr. Intelligente, barrierefreie und umweltfreundliche Angebote ermöglichen Mobilität für alle Landshuterinnen und Landshuter. Ein attraktiver und günstiger ÖPNV mit mehr Verbindungen und enger Taktung sichert das Vorankommen in der Stadt – ergänzt durch bedarfsorientierte Angebote wie Bürgerbusse und Anrufsammeltaxis.

Wir machen Landshut zu einer echten Fahrradstadt: Ein durchgängig und gut beschildertes Radwegenetz, Radschnellwege und mehr Fahrradstraßen sorgen für schnelle und sichere Fortbewegung. Der Ausbau von Tempo 30 Zonen sowie die Ausweitung des führen zu einer allgemeinen Verkehrsberuhigung – nicht zuletzt auf Schulwegen.

Konkret werden wir mit einer City-Ringbuslinie und einer weitgehend autofreien Neustadt für mehr Lebensqualität sorgen. Mit einer Fahrradstraße zwischen Bahnhof und Altstadt sowie einer Fußgänger- und Fahrradbrücke über die Bahngleise zur Wolfgangssiedlung bauen wir wichtige Radwegachsen in der Stadt aus.

Grüne Wirtschaftspolitik denkt Ökonomie und Ökologie zusammen.
Wir setzen auf eine ressourcensparende Produktionsweise und eine flächensparende Ansiedlung von Betrieben. Das in der Stadt vorhandene Potential wollen wir besser nutzen und die Vernetzung von Wirtschaft und Hochschule vorantreiben sowie junge Talente und Start-Ups fördern. Wir setzen uns für eine engere Kooperation mit dem Landkreis ein, damit das Wachstum der ganzen Region zu Gute kommt.

Den Einzelhandel in der Innenstadt werden wir durch ein effektives Stadt- und Citymarketing noch besser aufstellen, aber auch die wohnortnahe Versorgung in allen Stadtvierteln sicherstellen. Durch die Förderung von nachhaltigem Tourismus wollen wir die Schönheit unserer Stadt auch überregional bekannter machen. Dafür werden wir klare Zuständigkeiten in der Stadtverwaltung schaffen.

Wir Grüne stehen für eine Stadtgesellschaft, die zusammenhält. Dazu gehören alle Menschen in Landshut, unabhängig von ihrem Alter oder Geschlecht, von ihrer Herkunft oder ihrem Geldbeutel. Wir setzen uns für mehr bezahlbaren Wohnraum ein, damit sich alle Menschen das eben in der Stadt auch leisten können.

Familien wollen wir mit einem erweiterten Angebot an Kinderbetreuung unterstützen, und Jugendliche endlich in der Stadtpolitik mitmischen lassen. Wohnortnahe Einkaufsmöglichkeiten und mehr ambulante Pflegedienste ermöglichen ein selbstbestimmtes Leben im Alter und mit einem kommunalen Aktionsplan Inklusion wollen wir mehr Teilhabe für Menschen mit Behinderung schaffen. Außerdem braucht es dringend mehr Plätze in Frauenhäusern und eine Beratungsstelle für LSBTIQ Jugendliche.

Landshut ist eine vielfältige Stadt und wir möchten, dass alle Menschen sicher und diskriminierungsfrei hier leben können. Wir wollen eine Antidiskriminierungsstelle schaffen und die interkulturelle Öffnung der Verwaltung vorantreiben. Wir sprechen uns deutlich gegen Rechtsextremismus und jede Form von Menschenfeindlichkeit aus.


Wir wollen dem kulturellen Leben in Landshut neuen Schwung geben. Dazu braucht es Freiräume für eine lebendige, freie und kreative Kulturszene genauso wie eine attraktive Museumslandschaft. Wir stehen auch weiterhin für die Rückkehr des Stadttheaters in die Innenstadt und wollen ein kreatives Zentrum in der ehemaligen Martinsschule etablieren. Kunst im öffentlichen Raum werden wir fördern und Erinnerungskultur im Stadtbild sichtbar machen.

Auch im Bereich Bildung kann die Stadt an vielen Stellen aufholen: Es braucht einen Ausbau der Ganztagesangebote an den Landshuter Schulen und Kitas. Eine verstärkte Jugendsozialarbeit sowie ein flächendeckendes musikalisches Angebot sorgen für ein attraktives Lernumfeld für Kinder und Jugendliche. Außerdem setzten wir uns ein für eine sport- und bewegungsfreundliche Stadtgesellschaft ein. Neben dem großartigen ehrenamtlichen Engagement in den Vereinen braucht es hier vor allem mehr Naherholungs- und Bewegungsräume in der freie Natur sowie barrierefreie und quartiersnahe Sportstätten.

Die Grüne OB-Kandidatin
für Landshut

Landshut ist eine liebenswerte Stadt. Damit das so bleibt, muss sich echt was ändern. Ich stehe für einen engagierten Klimaschutz, eine echte Mobilitätswende, bezahlbaren Wohnraum und sozialen Zusammenhalt in Landshut.

Sigi Hagl

Stadträtin, 2 Kinder, wohnt im Nikolaviertel

Spende für ein grünes
Landshut

Unterstützen Sie die Grünen Landshut.

Alle Spendenbeiträge werden ausschließlich für den Wahlkampf 2020 verwendet.


Sparkasse Landshut
IBAN:
DE83 7435 0000 0020 4347 82
BIC:
BYLADEM1LAH

Komm zu unseren Veranstaltungen

Uhrzeit: 15:00 bis 17:00 Uhr
Treffpunkt: ObereWöhr-/Staudenstraße

Spaziergang am Theater vorbei bis zum Isarstrand

Das schnelle Wahstum  stellt die Stadt vor große Herausforderungen. Wie kann die Stadtentwicklung nachhaltig gestaltet werden? Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Wie wird Landshut klimaneutral, wie schaffen wir bezahlbaren Wohnraum und wie geht es weiter mit dem Stadttheater? Diese und andere Fragen will Sigi Hagl im Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern erörtern.

Das erste Stadtteilgespräch findet am 28.1. in der Münchnerau im Gasthaus Krodinger statt. Ab 19:30 Uhr freuen sich die OB-Kandidatin sowie weitere Stadtratskandidat*innen auf Fragen und Anregungen der Bürger*innen aus der Münchnerau.

Uhrzeit: 19:00 bis 22:00 Uhr
Treffpunkt: Gasthaus Krodinger, Münchnerau 36, 84034 Landshut

Uhrzeit: 19:00 bis 22:00 Uhr
Treffpunkt: Pfarrheim St. Pius, St.-Pius-Platz 2, 84034 Landshut

Veranstalter Frauenbund St. Pius

Mehr Biolebensmittel für Landshut sind unverzichtbar, wenn wir einen klaren Beitrag für den Klimaschutz, für Artenvielfalt und gesundes Trinkwasser leisten wollen. Landshut hat sich deshalb dem Netzwerk der Biostädte angeschlossen, doch was bedeutet das für Erzeuger und Verbraucher?

Die Grünen laden ein zur Diskussion mit dem regionalen Landwirt und Naturland Präsidiumsmitglied Josef Bauer, Rinderhalter und Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland Vertreter Martin Lackermaier und der Grünen Oberbürgermeisterkandidatin Sigi Hagl.

Uhrzeit: 20:00 bis 22:00 Uhr
Treffpunkt: Biomarkt Frisch & Fein, Innere Münchener Str. 30, 84036 Landshut

 

Kennenlernen und lecker essen – das erwartet euch beim Wintergrillen der Grünen im ZAP in Landshut. Gegrillt werden Burger, vegan oder mit Fleisch, alles regional, saisonal und bio. Kommt ins Gespräch mit der Grünen Oberbürgermeisterkandidatin Sigi Hagl und sagt ihr, was aus eurer Sicht in Landshut für junge Leute besser laufen könnte.

Uhrzeit: 14:00 bis 17:00 Uhr
Treffpunkt: Ländgasse 130, 84028 Landshut

Auf drei Joggingrunden durch den Stadtpark laden die Landshuter Grünen am Sonntag den 2. Februar ein. An verschiedenen „Stationen“ zeigen Dr. Thomas Keyssner und Christoph Rabl die vielfaltigen Möglichkeiten des Stadtparkes als Treffpunkt und Naherholungsraum für junge und ältere Nutzer auf. Denn der Stadtpark kann mehr sein als nur ein Landschaftspark. Landshut braucht einen zeitgemäßen Stadtpark für alle Bürger, für Jung und Alt, eine wirklich belebte Mitte.
Moderne Sportarten wie Parcour, Freeletics oder Surfen könnten ebenso Raum finden wie eine Badebucht, Bewegungsgeräte für Senioren, ein Kiosk die Spielplätze ergänzen. Alle Landshuter könnten so zusammenfinden. Nicht zuletzt die Idee – Park statt Parken – ein Lückenschluss über die Papiererstraße hinweg, die als Fahrradstraße angedacht ist, wird am Standort der Waldorfschule erläutert. Saum und Wiesenfläche im ganzen Park bieten auch der Natur neue Entfaltungschancen.
Bei einem Glas Tee, als Erfrischung nach drei gelaufenen Runden, gibt es Zeit das Gesehene weiter zu diskutieren. Jede Runde wird etwa 12-15 Minuten dauern, die Gesamtveranstaltung etwa 45 Minuten.

Uhrzeit: 11:30 bis 13:00 Uhr
Treffpunkt: Bushaltestelle Dammstraße

Das schnelle Wahstum  stellt die Stadt vor große Herausforderungen. Wie kann die Stadtentwicklung nachhaltig gestaltet werden? Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Wie wird Landshut klimaneutral, wie schaffen wir bezahlbaren Wohnraum und wie geht es weiter mit dem Stadttheater? Diese und andere Fragen will Sigi Hagl im Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern erörtern.Ab 19:30 Uhr freuen sich die OB-Kandidatin sowie weitere Stadtratskandidat*innen auf Fragen und Anregungen der Bürger*innen aus dem Landshuter Osten.

Uhrzeit: 19:30 bis 22:00 Uhr
Treffpunkt: Tafernwirtschaft Schönbrunn, Schönbrunn 1, 84036 Landshut

 

Podiumsdiskussion „Bauen Leben Wohnen – Landshut 2026“
Veranstalter:„architektur und kunst“

Uhrzeit: 19:30 bis 22:00 Uhr
Treffpunkt: Salzstadel, Steckengasse 308, 84028 Landshut

Das Klötzlmüllerviertel verändert sich derzeit durch anhaltende Nachverdichtung. Bei
einem Spaziergang quer durch das Viertel wollen sich die Stadtratskandidat*innen
der Grünen aus Landshut-West mit Bürgern und Bürgerinnen über Stadtteil bezogene
Themen austauschen. Bereits heute führen einige Fußwege direkt am
Klötzlmühlbach entlang, ein weiterer ist in Bau. Diese teils schmalen Uferwege
sollen gemeinsam „entdeckt“ werden, über den Willy-Kölbl-Weg und den
Kreuzeckweg, weiter über Dammkarweg und Dr.-Herterich-Allee bis zum Stadtpark.
Im Gasthaus „Zur Schwimmschule“ besteht anschließend die Möglichkeit zu Einkehr
und Ausklang. Zurück geht‘s individuell zu Fuß oder mit dem Stadtbus Linie 4.

Uhrzeit: 15:30 bis 17:00 Uhr
Treffpunkt: Feuerwehr, Watzmannstraße 46, 84034 Landshut

Lisa Gusel Ludwig Bichlmaier und lesen aus Texten bekannter Schriftsteller, die sich literarisch mit Themen wie Mobilität, Zukunftsgestaltung und Tourismus satirisch, witzig, nachdenklich, philosophisch auseinandergesetzt haben.
Florian Huber vom  „Duo Ungustiös“ aus den „Wiener Spitzen“ mischt fleißig musikalisch mit. Es winkt Ihnen eine kurzweilige, spritzig-unterhaltsame Matineé am Sonntagmorgen gemixt aus Textcollagen und Melodien zu „grünen“ Themen. Für kalte und warme Getränke ist gesorgt.
Der Eintritt ist frei.


Uhrzeit: 11:00 bis 13:00 Uhr

Treffpunkt: Kleines Theater Landshut, Bauhofstraße 1, 84028 Landshut

Fragen künftiger Wirtschaftspolitik in Landshut.
Veranstalter: Wirtschaftsjunioren Landshut e.V. und Marketing-Club Niederbayern e.V.

Uhrzeit: 19:00 bis 22:00 Uhr
Treffpunkt: Salzstadel, Steckengasse 308, 84028 Landshut

Das schnelle Wahstum  stellt die Stadt vor große Herausforderungen. Wie kann die Stadtentwicklung nachhaltig gestaltet werden? Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Wie wird Landshut klimaneutral, wie schaffen wir bezahlbaren Wohnraum und wie geht es weiter mit dem Stadttheater? Diese und andere Fragen will Sigi Hagl im Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern erörtern. Ab 19:30 Uhr freuen sich die OB-Kandidatin sowie weitere Stadtratskandidat*innen auf Fragen und Anregungen der Bürger*innen aus Achdorf.

Uhrzeit: 19:30 bis 22:00 Uhr
Treffpunkt: Gaststätte Zollhaus, Äußere Münchenerstraße 83, 84036 Landshut

Uhrzeit: 11:30 bis 13:00 Uhr
Treffpunkt: Bushaltestelle Dammstraße

Laufrunde mit heißem Tee und anregenden Themen

Uhrzeit: 19:00 bis 22:00 Uhr
Treffpunkt: Pfarrsaal, Niedermayerstraße 25, 84028 Landshut

„Klimaschutz – Naturschutz – Mobilität“ (Veranstalter: u.a. Bund Naturschutz, LBV, FFF, Landshut- natürlich mobil)

Uhrzeit: 19:30 bis 22:00 Uhr
Treffpunkt: N.N.

Talkrunde mit Schauspieler*innen und Theaterfreunden zur Bedeutung des Theaters und der Sanierung des Stadttheaters Landshut. Moderation: Sigi Hagl

Uhrzeit: 19:30 bis 22:00 Uhr
Treffpunkt: Story, Bismarckplatz 8, 84034 Landshut

Die Grüne OB Kandidatin lädt zum Bürgergespräch im Nikolaviertel

Uhrzeit: 11:00 bis 13:00 Uhr
Treffpunkt: Kinoptikum, Nahensteig 189, 84028 Landshut

Film- Matinee im Kinoptikum
mit anschließendem Filmgespräch zum Thema Gleichstellung, Frauenrechte und Frauen*politik.
Mit Sigi Hagl, Kaffee und Kuchen.

Uhrzeit: 10:00 bis 18:00 Uhr
Treffpunkt: Bernlochner

…mit dem Bundesvorsitzenden der Grünen Robert Habeck, und der grünen Oberbürgermeisterkandidatin für Landshut Sigi Hagl.

Uhrzeit: 19:30 bis 22:00 Uhr
Treffpunkt: Landshuter Hof, Löschenbrandstraße 23, 84032 Landshut

Die Gruene OB Kandidatin lädt ein zum Bürgergespräch im Landshuter Westen und der Wolfgangsiedlung

Uhrzeit: 11:00 bis 13:00 Uhr
Treffpunkt: Kinoptikum, Nahensteig 189, 84028 Landshut

Film- Matinee im Kinoptikum
mit anschließendem Filmgespräch zum Thema Migration und Integration.
Mit Sigi Hagl, Kaffee und Kuchen.

Uhrzeit: 15:00 bis 16:00 Uhr
Treffpunkt: Eisstadion Landshut, Gutenbergweg 32, 84034 Landshut

Unsere Tour führt uns durch das beliebteste Naherholungsgebiet der Landshuter*innen, entlang der Isar und durch den Auwald bis zur Münchnerau. Hierbei streifen wir einige Sportstätten, wie beispielsweise die von Jugendlichen gebaute Dirtbikestrecke – die Bibertrails oder den Trimm-Dich-Pfad. Ein Abstecher führt uns in die Liebenau, wo wir die umstrittene Bebauung „Südlich Klötzlmüllerstraße – Obere Liebenau“ diskutieren wollen. Weiter geht es durch den Auwald, dabei queren wir die mögliche Trasse der Westtangente. Über die Flutmulde mit Isardamm gelangen wir zu der Sportanlage der Münchnerau. Im Gasthaus Krodinger können wir uns über – bei der Tour angesprochene – Themen ausführlich austauschen.

Uhrzeit: 19:30 bis 22:00 Uhr
Treffpunkt: Gasthaus Freischütz, Neustadt 446, 84028 Landshut

Die Grüne OB Kandidatin lädt zum Bürgergespräch über Landshuts Zukunft

Uhrzeit: 19:00 bis 22:00 Uhr
Treffpunkt: N.N.

Veranstalter Landshuter Zeitung / Isar TV

Uhrzeit: 16:00 bis 17:00 Uhr
Treffpunkt: Bahnhof Landshut, Bahnhofstraße 1, 84032

Runde am Bahnhof mit Stadtentwicklungsthemen

Uhrzeit: 14:00 bis 15:00 Uhr
Treffpunkt: Ländtor

Von der Altstadt zum Hauptbahnhof und zurück

Uhrzeit: 15:30 bis 17:00 Uhr
Treffpunkt: Jugendzentrum Alte Kaserne, Liesl-Karlstadt-Weg 4, 84036 Landshut

Jugend in Landshut; Veranstalter Stadtjugendring Landshut

Die Veranstaltung muss leider auf Grund der aktuellen Gefährdungslage durch das Corona-Virus abgesagt werden. Wir bitten um Verständnis. 

 

Kontaktiere uns

Adresse

Regierungsstraße 545
84028, Landshut

Bürozeiten

Mo.: 9:00-16:00 Uhr
Di.-Do.: 9:00-14:00 Uhr
Fr. : 9:00-13:00 Uhr

Kontakt

Tel.: 0871 / 27 63 32 23

Menü schließen